Maßnahmen

Die Festlegung von Maßnahmen zum Management der Hochwasserrisiken des Mains und deren Fortschreibung erfolgt auf der Grundlage eines einheitlichen Maßnahmenkatalogs.

Der Maßnahmenkatalog ist Grundlage, um für den Hochwasserrisikomanagement-Plan Einzugsgebiet bayerischer Main mögliche Maßnahmen auszuwählen, die schwerpunktmäßig in den nächsten Jahren zur Verringerung des Hochwasserrisikos umgesetzt werden sollen.

Die Auswahl der Maßnahmen erfolgte unter Einbindung verschiedener Akteure und Fachstellen. Der gesamte Prozess ist unter Beteiligung dargestellt. Der Schwerpunkt der Maßnahmen des Hochwasserrisiko-Managements liegt dabei auf der lokalen Maßstabsebene der Städte und Gemeinden. Hier wird die Gefahr für die Schutzgüter konkret und hier kann auch der einzelne Bürger und der potentiell gefährdete Industriebetrieb in der Kommunikation erreicht werden. Es liegt dann in der Hand der Betroffenen bzw. der verantwortlichen Stellen, für ihren Zuständigkeitsbereich selbst zu entscheiden, welches Hochwasserrisiko akzeptiert wird.

Mit den detaillierten Kenntnissen der Verhältnisse vor Ort wurde neben den rein fachlichen Aspekten bei der Auswahl der Maßnahmen auch die Angemessenheit des Kosten-Nutzen-Verhältnisses berücksichtigt. Daneben erfolgte eine Priorisierung der Maßnahmen nach drei Dringlichkeitsstufen (hoch, mittel, niedrig), um entsprechend der Bedeutung und der Umsetzbarkeit der Maßnahmen erste Schwerpunkte zu identifizieren. Diese Festlegung auf der lokalen Ebene ermöglicht eine gute spätere Erfolgskontrolle und Fortschreibung des Plans.